Springe zur Navigation

Von Freunden und Feinden

Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Stuttgart und der Theaterpaten Stuttgart im Rahmen des Fördervereins Kinderfreundliches Stuttgart e.V..

Begegnung mit einer fremden Welt.
Angelehnt an die aktuelle Produktion Traumkreuzung des Ensemble Materialtheaters erarbeiteten die Schüler der Klasse 3 gemeinsam mit den beiden Künstlerinnen Sigrun Kilger und Annette Scheibler ein eigenes Stück, bauten Figuren und ließen sich von fremden Welten und deren Bewohner berühren.
Einführend gab es eine interaktive Conférence, in der das Thema des Projektes und das Theater im Mittelpunkt standen. In der gemeinsamen Arbeit wurden die vier Länder „Das Land der Schrift“, „Wolle-Bolle“, „Flala“ und „Päppländ“ und deren unterschiedliche Bewohner mit ihren Eigen- und Besonderheiten entwickelt. Mit verschiedenen Materialien wurden Figuren gebaut. In der gemeinsam entwickelten Geschichte führten bestimmte Ereignisse zur notwendigen Flucht der Bewohner einzelner Länder zu den Nachbarn. Dort begegnete ihnen neben Gastfreundschaft auch Missverständnisse und Unmut. Teilweise konnte nur der Zauber einer Hexe zu Verständnis und Annäherung verhelfen.

Gespräche über Kulturen und Eigenarten verschiedener Länder fanden in der Klasse statt und entfachten ein ernsthaftes Interesse jedes Einzelnen, etwas dazu beizutragen.

Während der Projektzeit war die Klasse zwei Mal bei uns im Theater zu Besuch und hatte die Möglichkeit, sich im Anschluss an die Vorstellung mit den Schauspielern auszutauschen und in einer spielpraktischen Nachbereitung eigene Spielerfahrungen und -erlebnisse einzubringen.

Die Präsentation fand am 17.12. im Rahmen des Weihnachtshauses in der Römerschule statt.

Bei jedem Kind ist ein Türchen aufgegangen, der Klassenverband wurde gestärkt und die Kinder haben sich während der Aufführung großartig unterstützt.“
(Künstlerin Annette Scheibler)

Wir freuen uns auf ein spielfreudiges und spannendes TuSch-Jahr 2!