Springe zur Navigation

Presseberichte


Pressebericht

Die Ulmer Förderpreisträgerin Iris Keller zeigt im Roxy ihr Objekttheater-Stück „Durch die Nacht“

erschienen am 02.03.2018 in Augsburger Allgemeine

zu Durch die Nacht mit -

Was macht Steve? Wer ist Eve? Woher kommen die Mandarinen und der Alkohol, wieso ruft niemand an und was passiert am Ende der Welt? Der absolute Wahnsinn gastiert für einen Abend im Roxy, leider mit etwa 50 Gästen nur mäßig … mehr


Pressebericht

erschienen am 22.01.2018 in StZN

zu Robot Dreams

Das Figurentheaterfestival „Imaginale“ ist eröffnet – das internationale Publikum begeistert sich für „Zwischenwelten“ Mit Gastspielen aus vier Nationen ist das Internationale Figurentheaterfestival „Imaginale“ in Stuttgart gestartet. Das Publikum ist begeistert dabeigewesen.


Pressebericht

erschienen am 12.12.2017 in StZN

zu :-Oz

Klingt schon mal gut, wenn man als Theaterzuschauer aufgefordert wird, im Theatersaal das Handy nicht abzuschalten, sondern sogar zum Ablichten diverser Kunstwerke zu benutzen. „Viel Spaß, fühlt euch frei!“, meint Folkert Dücker im Theater Rampe, nachdem er das Publikum in … mehr


Pressebericht

erschienen am 05.12.2017 in Stuttgarter Nachrichten

zu Der Wunderschlitten

Es gibt Stress bei Familie Muxx. Einen Tag vor Weihnachten fehlen Tannenbaum und Kekse; die Wunschlisten der vier Kinder sind auch unvollständig. Lisa Schnee, Puppenspielerin vom Theater Kumulus, wird es sein, die in der Rolle des Fräulein Lametta im Fitz … mehr


Pressebericht

Das Theater Kumulus spielt den „Wunderschlitten“ im Fitz.

erschienen am 05.12.2017 in Stuttgarter Zeitung

zu Der Wunderschlitten

Es gibt Stress bei Familie Muxx. Einen Tag vor Weihnachten fehlen Tannenbaum und Kekse; die Wunschlisten der vier Kinder sind auch unvollständig. Lisa Schnee, Puppenspielerin vom Theater Kumulus, wird es sein, die in der Rolle des Fräuleins Lametta im Fitz … mehr


Pressebericht

Das Stuttgarter Fitz veranstaltet ein skurriles Performance-Wochenende: das „Theater-Wellness-Festival“

erschienen am 04.12.2017 in StZN

zu 1. Stuttgarter Heiltage

Irgendwo nagen sie doch immer: Wie hartnäckiger Schimmel setzen sich Angst, Zweifel und all ihre anstrengenden Gefühlsgeschwister in unseren Köpfen fest. Bei den ersten Stuttgarter Heiltagen, einem zweitägigen „Theater-Wellness-Festival“ im Fitz, probte man deshalb nun in oft herrlich skurriler Kuratmosphäre … mehr


Pressebericht

Die 1. Stuttgarter Heiltage im Fitz versprechen Wellness und gute Gespräche

erschienen am 29.11.2017 in Ludwigburger Kreiszeitung

zu 1. Stuttgarter Heiltage

STUTTGART. Was haben „Heiltage“ im Fitz zu suchen? Denn ebendort werden die 1. Stuttgarter Heiltage für den 1. und 2. Dezember ausgerufen. Von welchem Heil ist also die Rede? Heilverfahren, Kur, Wellnessprogramm, Moorbäder oder Frühsport? Oder gar Politisches? Stefanie Oberhoff, … mehr


Pressebericht

Das Ensemble Materialtheater feiert im Stuttgarter Fitz sein 30-jähriges Bestehen an diesem Samstag

erschienen am 17.11.2017 in Ludwigburger Kreiszeitung

zu Don Quijote

STUTTGART. Derzeit feiert im Fitz eines der wichtigsten Theater seines Genres sein 30-jähriges Bestehen. Das Ensemble Materialtheater Stuttgart (EMT) gehört zu den Pionieren des neuen Figurentheaters und hat diesem Bereich im Lauf der Jahre viele neue Impulse verliehen. Es ist … mehr


Pressebericht

erschienen am 11.11.2017 in Ludwigsburger Kreiszeitung

zu Don Quijote

Zu seinem 30. Geburtstag schenkt das Ensemble Materialtheater Stuttgart sich und den Zuschauern ein abendfüllendes Spektakel über Miguel de Cervantes’ „Don Quijote“. Auf der Bühne zu diesem bunten Spiel im Fitz sind Annette Scheibler und Sigrun Kilger, im Hintergrund haben … mehr


Pressebericht

Ensemble Materialtheater zeigt „Don Quijote“ - Premiere im Fitz!

erschienen am 11.11.2017 in Esslinger Zeitung

zu Don Quijote

74 Abenteuer auf 1400 Seiten in zwei Stunden. Das ist eine sportliche Leistung. Sigrun Kilger und Annette Scheibler vom Stuttgarter Ensemble Materialtheater schaffen den ebenso unterhaltsamen, wie spektakulären Parforceritt quer durch „das beste Buch der Welt“ mit Bravour. Ihre Sichtweise … mehr