Springe zur Navigation

Presseberichte


Pressebericht

erschienen am 11.11.2017 in Ludwigsburger Kreiszeitung

zu Don Quijote

Zu seinem 30. Geburtstag schenkt das Ensemble Materialtheater Stuttgart sich und den Zuschauern ein abendfüllendes Spektakel über Miguel de Cervantes’ „Don Quijote“. Auf der Bühne zu diesem bunten Spiel im Fitz sind Annette Scheibler und Sigrun Kilger, im Hintergrund haben … mehr


Pressebericht

Ensemble Materialtheater zeigt „Don Quijote“ - Premiere im Fitz!

erschienen am 11.11.2017 in Esslinger Zeitung

zu Don Quijote

74 Abenteuer auf 1400 Seiten in zwei Stunden. Das ist eine sportliche Leistung. Sigrun Kilger und Annette Scheibler vom Stuttgarter Ensemble Materialtheater schaffen den ebenso unterhaltsamen, wie spektakulären Parforceritt quer durch „das beste Buch der Welt“ mit Bravour. Ihre Sichtweise … mehr


Pressebericht

Das Materialtheater eröffnet mit „Don Quijote“ im Fitz sein Festival. Adrienne Braun

erschienen am 11.11.2017 in StZN

zu Don Quijote

Die schlechte Nachricht servieren sie gleich vorab: An einem Theaterabend sei es nicht möglich, den „Don Quijote“ zu erzählen. Die 1400 Seiten des weltberühmten Werks von Miguel de Cervantes könne man nicht so einfach auf die Bühne bringen. „Selbst wenn … mehr


Pressebericht

erschienen am 10.11.2017 in Deutsche Bühne

zu Don Quijote

30 Jahre existiert schon das Ensemble Materialtheater in Stuttgart. Wenn das kein Anlass zum Feiern ist. Zu Beginn des Jubiläumsfestivals „Heimweh nach der Zukunft“, auf dem viele ihrer Produktionen der letzten Jahre zu sehen sind, gab es in Koproduktion mit … mehr


Pressebericht

Im Fitz konfrontiert „Das platte Kaninchen“ einfühlsam mit dem Tod

erschienen am 06.11.2017 in StZN

zu Das platte Kaninchen

Das Kaninchen ist tot. Als steingrauer Schatten liegt es auf der Straße, hinter ihm eine Hochhaussiedlung aus Pappkartons. Das Kaninchen wohnte in Nummer 34. Aber jetzt ist alles Klingeln vergeblich. Eben noch haben Yana Novakova, Robert Atzlinger und Roderik Vanderstraeten, … mehr


Pressebericht

erschienen am 07.10.2017 in STZN

zu Frankenstein

Wilde & Vogel aus Leipzig zeigen im Fitz ihre Version der Frankenstein-Geschichte: schaurig-schön und durchaus humorig.


Pressebericht

Wilde & Vogel machen Mary Shelleys Roman zum Figuren-Menschen-Experiment.

erschienen am 01.10.2017 in Fidena Portal

zu Frankenstein

„Daß der Mensch verschwindet wie am Meeresufer ein Gesicht im Sand.“ Den Philosophen Michel Foucault trieb die Frage um, wie die moderne Wissenschaft unser Bild des Menschen geprägt hat – und unter welchen Umständen und Kontexten es sich verändert. Wie … mehr


Pressebericht

Das Figurentheater Wilde & Vogel begibt sich auf eine bild- und sprachgewaltige Suche nach der menschlichen Seele

erschienen am 01.09.2017 in Puppen, Menschen und Objekte

zu Frankenstein

Wie unterschiedlich Theater doch sein kann! Zum dritten Male erlebe ich eine Figurentheaterinszenierung zum Thema „Frankenstein“. 1999 nahm sich Neville Tranter mit Re: Frankenstein der Geschichte an, produzierte sie in Weimar, wo er sich tief beeindruckt von einem Besuch im … mehr


Pressebericht

erschienen am 10.06.2017 in Esslinger Zeitung

zu Wildlicht – Suche nach Mensch

Premiere im Wald - Figurenkombinat zeigt „Wildlicht" und sucht den Menschen - Rauschhafte Fantasiewelt mit gemütlichem Ausklang


Pressebericht

erschienen am 07.06.2017 in STN

zu Wildlicht – Suche nach Mensch

Maik Evers In seinem Stück „Wildlicht“ führt der Regisseur das Publikum durch den nächtlichen Wald.