Springe zur Navigation

Wenn Frauen aus ihrem Leben Lügen erzählen

Theaterfeuerwerk rund ums Thema Frau
erschienen am 10.05.2014 in Ludwigsburger Kreiszeitung
von Armin Bauer

Titel von Theaterstücken werden nicht selten unter dem Aspekt ausgesucht, von Anfang an Interesse zu wecken. Da ist natürlich eine Headline wie „Frauen lügen aus ihrem Leben“ geradezu sensationsheischend. Und wenn man dann noch den Untertitel liest …..oder wie ich lernte, meine (Brüste durchgestrichen) Runzeln zu lieben“, dann muss man doch einfach in die neue Produktion des Materialtheaters Stuttgart im Fitz gehen. Die Neugier ist geweckt.

Sandra Hartmann, Sigrun Kilger und Annette Scheibler servieren dem Neugierigen dann auch eine hübsche Revue über das Weibliche an sich. Mal als Darstellerinnen, mal als Puppenspielerinnen gehen sie durch die Welt der Vorurteile, aber auch von Frauen. Gewagte Thesen geben die Damen da zum Teil von sich, aber auch Banalitäten werden hinterfragt -und als Mann hütet man sich vor allem, da irgendetwas zu kommentieren.

Munter geht es zu, auch weil die Formen der Darstellung stets wechseln. Mal spricht eine ältere adlige Dame über Fragen des Frauseins, dann wird gesungen – auch von einem Uterus, der auf Wanderschaft geht. Dann sind wieder kleine Puppen auf einem Tisch der Mittelpunkt. Witzig und doch auch ernst präsentieren die drei ein Feuerwerk rund um das Thema Frau, inhaltlich vielschichtig, im Ton variabel, in der Darstellung abwechslungsreich. Unter der Regie des ewigen Schelms Alberto Garcia Sanchez ist ein Abend entstanden, der das Können der drei Heldinnen der Stuttgarter Figurenszene bestens hervorhebt und mit einem unterhaltsamen Stück die geweckte Neugier bestens befriedigt.