Springe zur Navigation

Der weiße und der schwarze Bär

nach dem Kinderbuch von Jörg Schubiger und Eva Muggenthaler
  • Weisser Baer
Zikade Theater & Antje Töpfer Stuttgart

Die Nacht ist schwarz. Wie in einem Wald kann man sich im dunklen Zimmer verlaufen. Ist aber nicht schlimm. Das kleine Mädchen erklärt es am Morgen der Mutter. Die weiß schließlich nicht, dass der große weiße Bär jede Nacht am Bett des Mädchens sitzt und ein bisschen im Dunkeln schimmert. Und tanzt, wenn er von nebenan Papas Musik hört. Schön sind die Nächte so zu zweit. Nicht schwarz und nicht langweilig. Andererseits, Bär: Wie hört sich eigentlich Dunkel an? Ist es hart oder weich? Schmeckt Dunkel? Lass uns mal gucken, Bär! He, Bär! Schau mal da.