Springe zur Navigation

HUMAN - Menschenbilder und künstliche Körper

[gallery ids="16530,16185"]

Seit Ewigkeiten versuchen Menschen, sich ein lebendiges Gegenüber zu schaffen. Lehm, totes Fleisch, Elfenbein, Stahl, Daten – der Materialfundus für das Antlitz des Menschlichen ist reich. Pandora, Golem, Roboter, Cyborg – noch jede Schöpfung aus unseren Händen gerann zum tragischen Zerrbild seines getriebenen, unvollkommenen Schöpfers. Die rasante technologische Entwicklung und der (Alp-)Traum einer daraus entstehenden transhumanen Gesellschaft werfen erneut und mit nie gekannter Dringlichkeit die Frage nach dem auf, wo die Möglichkeiten und Grenzen unseres Schöpfertums verlaufen und was unser „Menschsein“ eigentlich ausmacht.


Inszenierung

oder Der moderne Prometheus

Frankenstein Prometheus Foto Dana Ersing (5) Frankenstein – das ist die Urgeschichte der menschlicher Schöpfungskraft und Hybris, in der sich Kreateur und Kreatur gegenseitig im Spiegel erblicken. Getrieben von der Leidenschaft am Experiment, der Lust am gemeinsamen Spiel und von Berufs wegen gewohnt, tote Materie zum … mehr


Inszenierung

Loving The Alien 3 Ausgangspunkt für das neue Stück der Cie. Freaks und Fremde ist das Schaffen des Popkünstlers David Bowie, die Suche nach der bei ihm immer wieder auftauchenden Figur des „Alien“ und die irritierende Feststellung, sich mitten in der gewohnten Welt auf … mehr


Inszenierung

Trickster Neubacher2 Inspiriert durch die mythologische Gestalt der Tricksterfigur und Jahrmarktsspiele entwickelt Jan Jedenak das Solo eines getriebenen Spielers. Eine Performance über die Sehnsucht nach Verwandlung, fortwährende Verpuppung und die Lust an der Manipulation, die das Publikum zu einem vertrackten Wurf- und … mehr