Springe zur Navigation

NEWZ

Alles muss sich ändern!

Das NEWZ-Festival der Uraufführungen

vom 10. März bis 13. Mai 2017

Alles muss sich ändern. Sieben Inszenierungen und eine Ausstellung umspielen das Motiv der Verwandlung. Denn immer aufs Neue erweist sich die (innere und äußere) Welt als unverlässlich, immer wieder ist er gefordert, der neue Blick, der Mut zum Aufbruch. Der Boden schwankt, nichts steht fest.

Achtung: Passend zum Festival haben wir stark schmelzende Festivalpreise (nur über das FITZ buchbar): Voller Preis für die erste Inszenierung, mit jeder wird es weniger. Das siebte Stück für fast nichts. Mehr Infos


Inszenierung

Oder: Vom Versuch sich selber Flügel zu verleihen. Eine österlich bespielte Installation.

Schmetterdinge1 Das NEWZ-Festival der Uraufführungen Im letzten Frühjahr gestalteten Isabell Haas und Florian Feisel die Wände des FITZ-Foyers mit 572 Bruchstücken von Puppenkörpern, welche vor rund 140 Jahren in einer Porzellanmanufaktur in die Abfallgrube geworfen wurden. Nun kehren die verschütteten Kinder … mehr


Inszenierung

NEWZ 17 Collage Das NEWZ-Festival der Uraufführungen vom 10. März bis 13. Mai 2017 Alles muss sich ändern. Das Bestehende ist unzuverlässig. Der Boden schwankt, nichts kann bleiben. Sieben Inszenierungen und eine bespielte Installation greifen nach der Wandlung. ZUM PROGRAMM Achtung: Passend zum … mehr


Inszenierung

Mensch - Sex – Roboter. Zutritt ab 18 Jahren.

Singularity Was Bwegt Mich3 »Es treten auf: ein leibhaftiger Schauspieler und Lola. So heißt der vollbusige Prototyp eines Sexroboters.« (StZ) ›Du sollst nicht so zu mir sprechen heute abend!‹ (Lola) Was bringt einen Roboter dazu, eine derartige Forderung zu stellen? Handelt es sich um … mehr


Inszenierung

Fett5 NEWZ – Das Fest der Uraufführungen Niemand konnte mir helfen. Niemand wollte es. Anscheinend lag es an den Hormonen. Ich wollte Rundungen. Weiblichkeit. Einen richtigen Po. Ich wollte Gewicht an mir spüren. Ich wollte Masse haben. Ringe, Wölbungen. Ich wollte … mehr


Inszenierung

«Man muss das Zittern greifen, bevor es uns greift!» Tseu Lou Chang

Tremblement2 NEWZ – Das Fest der Uraufführungen Wenn wir mit leblosen Dingen spielen, auf der Bühne oder sonst wo, ist es das Zittern, das den Impuls des Lebendigen gibt. Ein leichtes Zittern, feine Variationen, Unregelmäßigkeiten, Unterbrechungen. Wir erfinden die Dinge, wir … mehr


Inszenierung

ein Objekttheaterinstallationsmitmachpromenadeshowparcours

Trachten Aufruf3 Premiere Art NEWZ – Das Fest der Uraufführungen Bist du aus der Stadt, willst du auf´s Land. Bist du vom Land, willst du in die Stadt. Bist du in der Stadt, willst du tanzen. Warst du tanzen, willst du Kinder. Hast du … mehr


Inszenierung

Objekttheater vom Ende der Welt

Steve2 Eine Nacht mit Steve, dem Coolen, dem Macho, dem Überheblichen. Jede Nacht dasselbe, die Hörer reißen sich darum, mit Steve zu talken, seit zwanzig Jahren. Doch in dieser Nacht ruft niemand an, kommt niemand zur Ablösung, ist niemand erreichbar. „Leute, … mehr


Inszenierung

Eine Zurschaustellung in drei Stationen mit Projektionen, Objekte, Stimme und Geräuschen

Chant Des Vulves Seit der Antike wurden ‘Kuriosa’ – Seltsamkeiten, Unheimliches und Seltenes – zusammengetragen und in Sammlungen zur Schau gestellt. Kurios sind auch so manche Körperbilder, die im Laufe der Medizingeschichte entstanden sind. Gerade der weibliche Körper diente als Projektionsfläche für eigene … mehr


Inszenierung

eine maritime Expedition

SilentSiren „Lobe das Meer – doch halte Dich an Land“ Im Fangnetz von infernalischen Stahlklängen und oszillierendem Stimmgeflimmer findet sich eine fischgeschwänzte Frau zwischen Klischee und ihrem gefiederten Ursprung wieder. Bachelorarbeit von Winnie Luzie Burz, Studiengang Figurentheater an der Staatlichen Hochschule … mehr


Inszenierung

Trickandtreat Ein vertracktes Spiel über das Verwandeln und die Sehnsucht nach unendlicher Verpuppung mit rollenden Köpfen, verzerrten Gestalten und reorganisierten Gliedmaßen. Der Figurenspieler Jan Jedenak macht seinen Bachelor und lässt die Zuschauer an der Häutung seiner Persönlichkeiten teilhaben. Bachelorarbeit Studiengang Figurentheater … mehr