Springe zur Navigation

Filmwinter: 300 Jahre Wank aka Friz

Kurzfilmhommage

http://morbus-friz.de

Zusammengestellt von Bonnie und Clyde
Moderiert von Andreas Bär

Wir feiern mit einem extra für Wank zusammengestellten Kurzfilmprogramm unsere gemeinsamen 300 Jahre.

Wank – Bass + Schlagzeug, das reicht!

Im Dezember 1987 fand in der ehemaligen Kneipe Casino der 1. Stuttgarter Filmwinter statt. 11 Monate zuvor hatten Wank am selben Ort im Januar 1987 ihr erstes Kotzzerrt gegeben.

Morbus Friz, der die traditionsreiche Band Wank seit nunmehr dreihundert Jahren leitet, gehört als Unterstützer, Auf- und Abbaubeauftragter, Künstlerbetreuer, Musiker, Gala-Spezial-Gast, Workshop‑Leiter und Ehrenmitglied zum Filmwinter wie die Lüge zu Donald Trump. Legendär bleibt für den Filmwinter das spontane Filmhaus-­Abschiedskotzzerrt mit seinen heilenden Rückkoppelungen.

Bekannt aus Funk und Fernsehen sowie vom grandiosen Röhre-Jubiläums-Kotzzerrt mangelt es Wank nicht an trendigen Brummtönen in verschiedenen Versionen und plüschverzierten Detonationen und Variationen dreihundert Jahre alter Gassenhauer in den aktuellen Modetönen.

2017 wird zum Wank-Jahr erklärt: Erwartet werden über 300 Veranstaltungen weltweit mit vielen Gästen, bei denen Installationen, Performances, Filme und Special-Live-Acts zu erleben sein werden.

Wank – ein unüberwältigbares Ereignis!

Programm und Infos auf der Website des Filmwinters. Ausschließliche Kartenreservierung: karten@wand5.de oder 0711 9933980