Springe zur Navigation

Filmwinter: Kurzfilme 5

Fata Morgana
USA 2016, Farbe, HD, 20:06 Min.
Regie: Amelie Wen
Drehbuch: Amelie Wen, Jon Keng
Schnitt: James Stiegelbauer
Ton: Fred Schultz
Musik: Dai Bo
DarstellerInnen: Liu Peiqi, Mardy Ma
Ein Paar mittleren Alters aus China reist zum ersten Mal in die USA, um die Beerdigung ihrer einzigen Tochter zu organisieren. Während sie sich mit dem Ablaufplan der Beerdigung und der überwältigenden Trauer auseinandersetzen, treten auch die immer größer werdenden Risse ihrer Beziehung und die unsichere Zukunft, die vor ihnen liegt, zutage.

When Time Moves Faster
Österreich, Kanada 2016, Farbe,
HD, 07:00 Min.
Regie, Drehbuch, Kamera: Anna Vasof
DarstellerInnen: Wolfgang Obermair,
Ewa Stern, Marlies Pöschl, Thomas Reutterer, Anna Vasof, Akis Loukas, Josef Vasof
In vier anschaulichen Versuchsanordnungen beweist Anna Vasof Lust am Experimentieren und Entzücken am Vorführen der Illusion: Zuerst wird die eigentliche Handlung in einem performativen Akt dargestellt. Schon bei der Einleitung gerät man in Spannung, denn Vasof scheut keine Mühe für den Umbau alltäglicher Objekte in mechanische Konstruktionen.

우주의 닭
The Chicken of Wuzuh
Südkorea 2015, Farbe, HD, 12:47 Min.
Regie, Drehbuch: Sungbin Byun
Kamera: Seokhyun You
Programmierung: Dahyun Kim
Animation: Chaeyool Kim
Schnitt: Eungyou Lee
Ton: Jooyoun Kim, Musik: Jieun Sin
DarstellerInnen: Sohyun Song
Wuzuh, ein Mädchen mit Down-Sydrom, ist heimlich in ihren Lehrer verliebt. Aber eines Tages findet sie heraus, dass ein anderes Mädchen von ihm die gleiche Haarklammer geschenkt bekommen hat. Sie fühlt sich betrogen und bringt ein Huhn, dass sie als Geschenk für ihren Lehrer geplant hatte, mit zur Schule und beginnt im Klassenzimmer mit einem Spektakel.

À Table
Deutschand 2015, Farbe,
16 mm, 05:34 Min.
Regie, Kamera: Pia Maria Martin
Musik: Martin von Frantzius,
Stefan Weinzierl
Mit zwei Super-16-mm-Kameras arbeitete ich an einem viergängigen Menü. Es wurde gespeist, getrunken, gelacht und gestritten.

Food, first
Deutschland 2016, Farbe, HD, 10:52 Min.
Regie, Schnitt: Pol Ponsarnau
Drehbuch: Sergi Portabella
Kamera: Phillip Kaminiak
Ton: Tamar Rosenblum
Musik: The Gramophone Allstars
DarstellerInnen: Milton Welsh,
Carrie Getman, Martina Schöne-Radunski,
Daniel Steiner
Erst das Essen, dann die Moral! Eine Komödie über zwei Paare in einem schicken Berliner Tapas-Restaurant.
Mit jedem Gang wächst die Anspannung. Alles scheint verloren, als zur Sprache kommt, wer wessen Blumen gießt.

Emily must wait
Deutschland 2016, Farbe, HD, 11:57 Min.
Regie, Ton: Christian Wittmoser
Drehbuch: Christian Wittmoser,
Svenja Matthes
Kamera: Eva Dürholt
Schnitt: Leonard Bahro
Musik: Thomas Höhl
DarstellerInnen: Julia Jütte,
Daniele Nonnis, Johannes Rieder
Während Europa auseinanderbricht, harrt Emily in der Hoffnung auf ein Wiedersehen mit ihrem Freund in ihrer Wohnung aus.
Ihr Versprechen, auf ihn zu warten, wird auf eine immer härtere Probe gestellt und die Hoffnung auf ein Happy End schwindet …

Beti bezperako koplak
Couplets for an Everlasting Eve
Spanien 2016, Farbe, HD, 05:24 Min.
Regie: Ageda Kopla Taldea
Drehbuch: Maialen Lujanbio
Kamera, Schnitt: Eduardo Elosegi
Animation: Xara Agirre u.a.
Ton, Musik: Xabier Erkizia
Grundlage des Films ist das Fest der Heiligen Agatha, eine baskische Tradition, bei der die Leute begleitet von improvisierenden Dichtern (den Bertsolaris) von Haus zu Haus gehen. Die Bertsolari Maialen Lujanbio greift darin die Gewalt zwischen den Geschlechtern an. In Versen verurteilt sie sexistische Gewalt und unser Unvermögen, sie zu bekämpfen.

Mieterprotest
Tenant Protest
Deutschland 2016, Farbe,
HD, 03:52 Min.
Regie, Drehbuch, Kamera,
Schnitt, Ton: Marion Pfaus
DarstellerInnen:
Rebecca Niazi-Shahabi, Marion Pfaus
Rigoletti besucht ihre Freundin Rivca und steht vor einem verschlossenen Zugang. Rivca könnte runterkommen und das Tor aufschließen, tut sie aber nicht. Aus Protest.

Programm und Infos auf der Website des Filmwinters. Ausschließliche Kartenreservierung: karten@wand5.de oder 0711 9933980