Springe zur Navigation

Tiergeschichten und andere Minidramen

April/Mai 2015

Ein Projekt der KULTURAGENTEN Baden-Württemberg
Figurentheaterprojekt mit der Klasse 2c der GWRS Ostheim
Projektleitung/-durchführung: Ines Müller-Braunschweig und Maik Evers

Im Rahmen des Modellprogramms „Kulturagenten für kreative Schulen“ fand in Kooperation mit dem FITZ, der Kulturagentin Johanna Niedermüller und der Grund- und Werkrealschule Ostheim ein Theaterprojekt statt.

Mit freundlicher Unterstützung der Theaterpaten Stuttgart im Rahmen des Fördervereins Kinderfreundliches Stuttgart e.V..

Zum Auftakt besuchte die Klasse 2c die Vorstellung „Ernesto Hase hat ein Loch in der Tasche“ im FITZ. Im Anschluss gab es für die Kinder die Möglichkeit, mit den DarstellerInnen ins Gespräch zu kommen, brennende Fragen loszuwerden, Figuren und Materialien aus der Nähe zu betrachten und eigene spielpraktische Erfahrungen zu machen.

Während einer anschließenden Projektwoche an der Schule bauten die Kinder gemeinsam mit den beiden Figuren- und Schauspielern Ines Müller-Braunschweig und Maik Evers eigene Tierfiguren. Klasseninterne Themen aufgreifend wurde ein Figuren-Mini-Drama erarbeitet, mit den Themen Gemeinschaft und Toleranz im Mittelpunkt. Dieses wurde am Ende der Projektwoche vor Mitschülern und Angehörigen aufgeführt. Nach dem wohlverdienten Applaus gab es ein kleines Publikumsgespräch, in dem die jungen Akteure Fragen zu Material, Bühnentricks und zur Inszenierung beantworteten.

Abschließend kamen die Schüler zur „Peter Pan“ – Inszenierung ins Theater und vertieften im Anschluss an eine mitreißende Aufführung gemeinsam mit den drei Spielern ihre bereits im Workshop gewonnenen Erfahrungen mit Stimme – Musik – Bewegung.

Das Kulturagenten-Programm wird in Stuttgart leider nicht fortgeführt. Trotzdem ist geplant mit der Grund- und Werkrealschule Ostheim auch weiterhin zusammen zu arbeiten und auch in der kommenden Spielzeit ein gemeinsames Theaterprojekt zu verwirklichen.