Springe zur Navigation

Erweckung aus der Todestarre

erschienen am 09.12.2006 in Reutlinger Nachrichten

„Gleichzeitig zaubert Soehnle seine ausdrucksstark maskierten und ausgestatteten Figuren, Marionetten und Handpuppen von überall her, erweckt sie von ihrer Todesstarre zum Leben und schwingt mit ihnen das Tanzbein. Viele seiner Figuren, die oft nicht nur eine komische Seite, sondern auch eine Überraschung im Umhang mitführen, verfügen alle über einen solch starken Charakter, dass man den Puppenspieler und die Musiker oft kaum mehr wahrnimmt. Eine kleine, feine Tanzrevue der besonderen Art.“