Springe zur Navigation

Highlight des Festivals

erschienen am 01.05.2010 in Puppen, Menschen und Objekte

Ein Highlight der Woche in der Schaubude war das vorletzte Theaterstück „Projekt Z!“, dessen Geschichte man schwer zusammenfassen kann. Wiederkehrendes Motiv ist ein Mann und seine kläglichen Versuche, vom Zirkus engagiert zu werden. Dabei klafft das was er sagt zu können, mit dem was er wirklich tut, derart auseinander, dass Groteskes entsteht. Er sagt Banales, vollbringt aber Wundersames: Er sagt, er könne bellen und steigt in eine eiserne Kugel und rollt über die Bühne … Projekt Z!, frei nach „Zirkus Schardam“ von Daniil Charms in der Regie von Hendrik Mannes, ist ein sehr körperliches, sehr akrobatisches, sehr musikalisches, sehr witziges und entzückend abZurdes Ztück … Die drei Darsteller (Florian Feisel, Anna Fregin und Christoph Hamann) wussten den unbeschwerten Humor von Charms auf sehr individuelle Art zu verkörpern und das erhöhte noch das Vergnügen. Tosender Applaus!