Springe zur Navigation

Archiv des Buchstabens D


Inszenierung 0

„Leuchtspuren“ 16. Internationale Festwoche des Figurentheaters Das „Ewige Lied“ von Yanka Kupala (1882-1942) aus dem Jahre 1908 gilt als Nationalpoem und ist zugleich einer der symbolischsten Texte der weißrussischen Literatur: Ein Menschenleben von der Geburt bis zum Tod wird zum … mehr


Inszenierung 0

Als Helden unseres Märchens brillieren: Kaffeekanne und Tassen, Eierbecher und Serviette, Käseglocke und Brötchen! Sie alle entwickeln ein munteres Leben, hinreißend assistiert von Sigrun Kilger und Hartmut Liebsch. Ein appetitliches Stück Theater, mit einfachen Mitteln phantasievoll und überaus komisch in Szene gesetzt.


Inszenierung 0

von Peter H. Gogolin nach Dino Buzzati

Oberst Sebastian Procolo begibt sich auf sein letztes Abenteuer. Die Armee hat ihn entlassen, und er will den Wald in Besitz nehmen, den ihm sein Onkel Morro vererbt hat. Aber es erwartet ihn sein schlimmster Kampf, ein Gefecht, für das … mehr


Inszenierung 0

nach dem Bilderbuch von Axel Scheffler und Julia Donaldson

Der Grüffelo-Vater hat vor der großen, bösen Maus gewarnt! Gerade deshalb will das neugierige Grüffelo-Kind „ausziehen, das Gruseln zu lernen“ und diese Maus finden. Unterwegs trifft es auf Tiere, die ihm ihr Halbwissen über die ach so bedrohliche „Monstermaus“ auftischen. … mehr


Inszenierung 0

nach dem Märchen von Hans Christian Andersen

Ein Schwanen-Küken schlüpft aus Versehen in einem Entennest aus seinem Ei. Weil es offensichtlich nicht so ist wie die anderen, wird es verspottet und schließlich verstoßen. Auf der Suche nach einem neuen Zuhause zieht das hässliche Entlein in die weite … mehr


Inszenierung

Frei nach dem Gedicht von R. M. Rilke

"Mit einem Dach und seinem Schatten dreht sich eine kleine Weile der Bestand von bunten Pferden..." (R. M. Rilke)


Inszenierung 0

Für wen ist das schon alltäglich? Ein Gespenst am hellichten Tage?! So stehen alle Kopf im Städtchen Eulenberg, als der „schwarze Unbekannte“ dort auftaucht, und niemand weiß, was geschehen ist. Ein seltsamer Zufall hatte das kleine Nachtgespenst am Tag erwachen … mehr


Inszenierung 0

Ein phantasiereiches Stück für eine Schauspielerin mit Figuren, Malerei und Gesang nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Kay Boyle.

Ist die Sonne eine geschälte Ananas? Gibt es tatsächlich das grüne Tal für alte und müde Kamele? Für das kleine Kamel ist alles möglich, und vieles ist neu, aufregend und spannend. Doch eines Abends verändert sich alles: Ein Kameltreiber taucht … mehr


Inszenierung 0

Eine kleine halbe Stunde Figurentheater über das Lied in allen Dingen.

Ich steh‘, ich seh‘, ich geh‘ auf Klee. Die Sonne, die blinzelt mir zu. Ich steh‘ und seh‘ den grünen Klee. Und über dem Klee da bist du. Ein Garten, in dem es singt und klingt. In der Mitte, groß … mehr


Inszenierung 0

WER BIN ICH UND WAS IST MEINE MISSION?

Unvergleichlich anarchisch, charmant und gekonnt: Theater der anderen Art: Der Schlagabtausch zwischen Stefanie Oberhoff und ihrem digitalen Stellvertreter, bejubelt beim Stuttgarter Theaterpreis 2005. „Die Stuttgarter Künstlerin hat nun ein Programm herausgebraucht, das wundersam, waghalsig und vor allem wahnsinnig witzig ist. … mehr