Springe zur Navigation

Archiv des Buchstabens S


Inszenierung 0

oder wie man König wird
von Karin Eppler nach einem Roman von David Henry Wilson

Eigentlich wollte Lorina nur Brötchen holen gehen, wenn Sie nicht einem sprechenden Hasen begegnet wäre. Plötzlich findet sich Lorina in einer seltsamen Welt wieder, einer Welt in der es Drinner und Draußer gibt: Verrückte Tiere wohnen in einem prächtigen Schloß, … mehr


Inszenierung

Vom Versuch sich selber Flügel zu verleihen

Bespielte Installation als große Katastrophe im kleinen Foyer des FITZ!


Inszenierung 0

FREI NACH MOTIVEN DER BRÜDER GRIMM

ein Stück Schnee wird Fleisch und Blut und weil’s so schön ist muss es sterben – oder geht der Tanz in eisernen Pantoffeln über glühende Kohlen weiter? Eine Geschichte über den Blick in den Spiegel und den Versuch einer neuen … mehr


Inszenierung

nach dem Märchen der Brüder Grimm

Es war einmal im Wald und die Vögel zwitscherten lustig, da deckte eine Frau auf der Lichtung des Waldes ein wunderbares Picknick und wartete auf ihren Gast. Und sie dachte bei sich: Alles ist so schön hier, der Wald, die … mehr


Inszenierung 0

Ein Theaterstück zum Genießen

Das große Schokoladenschiff hisst die Segel und landet direkt in unseren Mündern, der Mond öffnet sich um Sankt Nikolaus auf die Erde zu lassen, und herrlich duftet es aus Trinchen Mutsers Konditorei! Daniela Hense entführt und verführt in die Welt … mehr


Inszenierung

Sequenzen zur Deutung des Unsichtbaren

„Seance“ beschwört in motivischen Kleinstsequenzen, inspiriert von Guy de Maupassants fiktivem Tagebuch „Le Horla“, das Unsichtbare. Im Licht eines Scheinwerfers frieren zu sinistren Tonbandaufnahmen Augenblicke aus einer vergangenen Zeit ein, die einer dem Wahnsinn verfallenen Psyche zu entspringen scheinen. Ein … mehr


Inszenierung 0

Geheimnisvolle Geschichten

Eine Gruppe von Frauen – jede erzählt, warum sie manchmal weint. Sie reiben ihre Hände, da fängt es an zu regnen. Alles ist im Fluss, der stete Tropfen höhlt den Stein, stille Wasser sind tief, und das Kind wird mit … mehr


Inszenierung

Malend, zerstörend, tanzend, rauchend und zündelnd stutzen sie sich den Krieg zurecht. Eine Marionette malt am liebsten zu Strawinsky dadaistische Bilder, bis sie eine Welt hinter dem Rahmen entdeckt. Eine halbzerfetzte Marionette mit Brandnarben meint dem Krieg entkommen zu sein, … mehr


Inszenierung 0

oder das Geheimnis des Blaus

Vanessa Valks preisgekrönte Darstellung besticht ebenso durch Bühnenpräsenz wie durch Mut zur theatralischen Intimität. Eine Frau von ihrem Geliebten verlassen. Körperlos im Schmerz macht sie sich an die Rückeroberung ihrer Sinne, ihres Selbst. Die Badewanne, Ort ihrer ‚Selbstbesinnung‘, wird zur … mehr