Springe zur Navigation

Carambolage

  • Carambolage2
  • Carambolage1
  • Carambolage6
  • Carambolage5
  • Carambolage4

Anlässlich des 120. Geburtstages Oskar Schlemmers widmet sich Carambolage dem Leben und Werk des Stuttgarter Bauhauskünstlers. Ausgangspunkt ist die historische Situation des Künstlers 1942, als er in der Lackfabrik Kurt Heberts in Wuppertal arbeitete. In einen Kellerraum zurückgezogen experimentiert er mit verschiedenen Materialien, entwickelt Ideen für neue Bilder und Objekte, setzt sich auseinander mit Kunst und Wirklichkeit ebenso wie mit seiner physischen und seelischen Existenz. Er kommentiert, assoziiert und entwickelt Gedanken in Gesprächen mit sich selbst und mit seinem anderen Ich.

Auf drei Ebenen agieren ein Schauspieler, ein Figurenspieler und eine Tänzerin in einer gleichzeitigen Trio-Situation. Gedanke, Plan und Verwirklichung bedingen und inspirieren sich und verdichten sich zu einem gemeinsamen Bild-Klang.