Springe zur Navigation

Consuelo, mon amour

Die Briefe des Kleinen Prinzen Antoine de Saint-Exupéry an seine Rose
  • Consuelo Neu 1
  • Consuelo Alexander Gonschior1
  • Consuelo Foto Gonschior3
  • Foto: Alexander Gonschior
  • Consuelo Foto Gonschior
Christian Glötzner, Tübingen

Im Keller einer Villa in der Provence lagern Unterlagen und Erinnerungsstücke, die seit mehr als 35 Jahren niemand mehr an die Luft geholt hat. Der Enkel der verstorbenen Besitzerin hebt den versunkenen Schatz: Ein Konvolut von Briefen, welches unter seinen Fingern zerfällt wie die Asche eines Vulkans. Nur er kann diese Briefe retten, die Briefe an eine Rose. Schafft er es, die Rose zum Singen zu bringen?

Mit ihr erwachen die Zeugnisse einer großen Liebe, der Liebe zwischen dem Kleinen Prinz Antoine de Saint-Exupéry und seiner Rose Consuelo Suncin de Sandoval.

Das neue Projekt des Tübinger Figurenspielers und Theatermachers Christian Glötzner ist eine freie Bearbeitung des modernen Klassikers „Le Petit Prince“ von Antoine de Saint-Exupéry. Sein Werk, das unzählige Menschen bewegt und zutiefst beeinflusst hat, erschien 1943 und ist das letzte veröffentlichte Werk vor dem Tod des Piloten und Autors. Seither hat es zu unzähligen Interpretationen angeregt. Es gilt als erwiesen, dass seine Frau Consuelo neben der Figur der Rose, eine der zentralen Gestalten in „Der kleine Prinz“, auch für weitere Figuren der Geschichte die Vorlage bietet.

Christian Glötzner arbeitet mit einem bewährten Team: Mit Vanessa Valk, Figurenspielerin und Regisseurin aus Freiburg, verbinden ihn acht Inszenierungen, zuletzt u.a. auch am Zimmertheater zu sehen war „Flurina und das Wildvöglein“. Frank Soehnle, der den Figurenkosmos der Inszenierung erschaffen hat, gilt als einer der innovativsten Theatermacher im Bereich Visuelles Theater. Mit seinen Theaterstücken gastierte er bereits auf allen Kontinenten. Er lebt und arbeitet als Figurenspieler, Regisseur und Figurenbauer in Tübingen. Johannes Frisch, Musiker und Komponist aus Karlsruhe, arrangiert die hörbare Welt Consuelos und des kleinen Prinzen. Karin Ould Chih, Choreografin und Tänzerin aus Stuttgart und Sabine Effmert, Grafikerin und Figurenspielerin aus Tübingen, komplettieren die Crew.