Springe zur Navigation

Der Besuch der alten Dame

Die Multimilliardärin Claire kommt nach 45 Jahren erstmals wieder in ihre Geburtsstadt Güllen. Beim offiziellen Empfang durch den Bürgermeister verspricht Claire der Stadt eine Milliarde – unter einer Bedingung: Sie verlangt Gerechtigkeit. Es geht um den jetzt fast 70 Jahre alten Alfred, der die Vaterschaft an ihrem Kind leugnete, zwei Zeugen bestach und sie auf diese Weise ins Unglück trieb. Nun setzt sie eine Milliarde auf Alfreds Kopf aus…

“Eine präzise, direkte und nuancierte Sprechweise, ein geschickt eingestrichener Text und jede Menge grotesker, tragikomischer Regieeinfälle beleben den Dürrenmattschen Klassiker neu zu einem zeitlosen Psychothriller. Das Hohenloher Figurentheater beherrscht die Kunst der Reduktion vorzüglich und präsentiert treffsicher das menschliche Drama von Verletztheit, Schuld und Korruption.“ (Neue Westfälische Zeitung)