Springe zur Navigation

Der Diener zweier Herren

Komödie von Carlo Goldoni. Eine Inszenierung mit 80cm großen Marionetten, frei bearbeitet von H. Sperlich
  • Diener 6
  • Diener 5
  • Diener 4
  • Diener 3
Hohenloher Figurentheater

Florindo Aretusi wird beschuldigt, den Bruder seiner Geliebten Beatrice getötet zu haben, und muss nach Venedig fliehen. Unter dem Namen ihres toten Bruders reist Beatrice als Mann verkleidet ihrem Liebsten hinterher. Zusammen mit ihrem Diener Truffaldino steigt sie zufällig im selben Gasthaus ab, in dem auch Florindo wohnt, ohne dass die Liebenden voneinander wissen. Da Truffaldino sich von Beatrice schlecht bezahlt fühlt, tritt er ohne ihr Wissen auch in die Dienste Florindos. Von nun an muss Truffaldino unbedingt ein Zusammentreffen der beiden vermeiden, was ihn in allerlei verfängliche Situationen bringt. Mit gewitzten Schwindeleien und halsbrecherischen Kapriolen versucht Truffaldino sein Doppelspiel aufrechtzuerhalten. Bis am Ende…

Das turbulente Verwirrspiel von Carlo Goldoni wurde 1746 in Mailand uraufgeführt, hat aber bis heute nichts von seinem Witz verloren und gehört zu einer der bekanntesten und erfolgreichsten Komödien des Welttheaters.

Spiel: Johanna und Harald Sperlich | Figurenbau: Barbara und Günter Weinholdwww.hohenloher-figurentheater.de

Süddeutsche Zeitung zu „Der Diener zweier Herren“