Springe zur Navigation

Die Berliner Stadtmusikanten

Eine Puppenspiel-Komödie mit Charme und Musik
Theater Zitadelle (DE)

Endstation. Finis. Hier also die letzten Jahre. Hier! „Zum Sonnenschein“ heißt dieses Loch auch noch! Dabei ist das Altenheim, in dem sich Frau Kuh, Herr Wolf, Frau Katze und Herr Spatz wiederfinden, ein wahrhaft trostloser Ort: Verloren irgendwo in der brandenburgischen Provinz, beherrscht von tyrannischen Pflegern und bewohnt von fragwürdigen Mitinsassen („Ein Arschloch, dieser Biber!“). Flucht also. Nach Berlin. Auf! Mit geballten Ladungen Wortwitz und spielerischem Können begleiten Regina Wagner und ihr Sohn Daniel Wagner die vier Alten auf ihrem Weg ins Leben und erzählen das Grimmsche Märchen als ebenso rührende wie sprudelnd-lebendige Geschichte über die Würde und die geheimen Freuden des Älterwerdens.

Das Berliner Theater auf der Zitadelle ist ein Juwel im Hauptstadttrubel: Familiengeführt, offen für neue Impulse, als Ort in der Spandauer Altstadt gut verankert und als Ensemble oft gesehener Gast auf internationalen Festivals.

… Regina und Daniel Wagner zeigen sich als geistreiche Komödianten, die geschickt zwischen Komik und Tragik balancieren. Das Stück steckt voller Wortwitz, die Tiere teilen verbal untereinander anständig aus und die Schauspieler sind sich für handfeste Scherze, Anspielungen und Sticheleien nicht zu schade. Aber bevor es ins belanglos Comedyhafte absinkt, kommen immer wieder ein Satz, ein Wort, eine Geste oder ein stiller Moment, der das Lachen im Hals ersticken lässt…“ (Puppen, Menschen und Objekte)

Wer dieses Stück erlebt hat, wird nie mehr den Fehler begehen, Figurentheater nur dem Bereich Kinderkultur zuzuordnen. […] Bei der Interpretation des Märchens gibt es viel zu lachen und manches geht auch zu Herzen.“ (Mittelbayerische Zeitung)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=F_DlPks4ies