Springe zur Navigation

Die Schöne und das Biest

Temporeich, nuanciert und irrwitzig komisch nimmt sich das Materialtheater Stuttgart des populären Liebesklassikers an: Hector und Helga sind seit sechs Jahren ein Paar. Das muss gefeiert werden. Kein wirklicher Jubeltag, eher eine Demonstration beidseitiger Verschrobenheiten. „La Belle et la Bête“ verspricht die Chance, aus dem missmutigen Miteinander auszubrechen. Was mit einem eher beiläufigen Rollenspiel beginnt, verwandelt sich schnell in einen Parcours verborgener Wünsche und unausgesprochener Sehnsüchte. Dass es hier zum Äußersten kommt, liegt nicht nur in der Natur der Sache. Dafür bürgen

schon Sigrun Kilger und Alberto Sanchez, deren darstellerische Fantasie von subtilsten Regungen bis zu orgiastischen Auswüchsen reicht. Genau das richtige Stück zum Jahreswechsel.