Springe zur Navigation

Hänsel & Gretel

Ein Familiendrama rund ums liebe Essen von Fitzgerald Kusz
  • Haenselundgretelthalia Foto Missbach Jutta Missbach
  • Haenselundgretelthalia 2 Foto Missbach Jutta Missbach
Thalias Komagnons, Nürnberg

Alle Jahre wieder erscheinen in adventlich geschmückten Schaufenstern und Kinderzimmern kleine Hexenhäuschen aus Lebkuchen und Zuckerguss. Warum die beklemmende Geschichte von Hänsel und Gretel zum klassischen deutschen Weihnachts-Märchen werden konnte, ist ein abgründiges Geheimnis. Fitzgerald Kusz und Thalias Kompagnons forschten nach und schufen, getreu nach Grimm, ein bitter-komisches Familiendrama rund ums liebe Essen. Angerichtet mit Krippenfiguren, sprechenden Bäumen und nörgelnden Steinen auf einem alten Küchentisch, der die Welt bedeutet.

Ein fränkisches Krippenspiel, nicht nur zur Weihnachtszeit und nicht für schwache Nerven. Der Nürnberger Dichter Fitzgerald Kusz gehört mit seinen Volksstücken, Fernseh- und Hörspielen zu den meistaufgeführten deutschen Gegenwartsautoren. Seine Komödien wurden in zahllose Dialekte übersetzt.