Springe zur Navigation

Home of Love (UA)

Orchestrated Puppetry
  • Homeoflove2
Stefanie Oberhoff (DE)

Festivalproduktion, Uraufführung

Puppentheater-Performance mit Live-Musik

»Zudem fügten sie ihm noch eine andere Art von Seele ein, nämlich die sterbliche, die Heimstätte gefährlicher und unvermeidliche Erregungen, als da sind erstens die Lust, die große Verführerin zum Schlechten, dann der Schmerz, der Verscheucher des Guten, ferner Keckheit und Furcht, zwei unbesonnene Ratgeber, und der Zorn, der schwer zu besänftigende Unruhstifter, und die Hoffnung, die Mutter der Täuschungen.« (Platon, Timaios)

In einem gigantischen Akt verstricken sich eine Spielerin und eine Großfigur in eine nicht enden wollende Transformation.

Inspiriert durch Platos Gastmahl und seine Suche nach dem Sitz der Liebe entfaltet sich in »Home of Love« ein grotesk-metaphorisches, musikalisch-visuelles Spektakel. In Szene gesetzt wird »Home of Love« von der international renommierten Stuttgarter Künstlerin Stefanie Oberhoff.


Konzept, Idee und Bau: Célia Legaz, Rafi Martin, Stefanie Oberhoff ::: Spiel: Stefanie Oberhoff ::: Musik: BJ Morriszonkle ::: Regie: Hendrik Mannes