Springe zur Navigation

Ida hat einen Vogel sonst nichts

Figurentheater Lupine (CH)

Ida ist oft alleine. Eigentlich immer. Sie lebt bei ihrem Vater, aber der ist arbeitslos und damit beschäftigt mürrisch zu sein. Die Sommerferien stehen vor der Tür. Nein, Ida kann nicht, wie alle anderen Kinder, von bevorstehenden Reisen erzählen. Aber der Holzschuppen hinter dem Haus schützt zumindest vor deren Gelächter. Aus einem Stück Holz schnitzt sie sich ihren Lieblingsvogel, eine Elster. Und wo sie schon nicht mehr allein ist, kann sie doch auch verreisen. Viel braucht sie nicht, ein paar Bretter und Sachen, um eine ganze Welt zu bauen, und unausdenkbare Länder für die verrücktesten Abenteuer! Still steht der Vater in der Schuppentür und schaut ihr zu. Und plötzlich ist das Lachen sehr nah.

Wie man mit fast nichts ganz viel erzählt, beweist die Puppenspielerin Kathrin Leuenberger höchst eindrücklich. … Die Kinder folgen diesen kleinen Wundern hoch konzentriert. […] Leuenberger, die das Theater Lupine 2000 gründete, kombiniert Bildende und Darstellende Kunst und schafft so ihre ureigene Welt.“ (Berner Zeitung)

Gefördert von Pro Helvetia