Springe zur Navigation

Light

  • Light2
  • Light1
  • Light3

Langsam schält sich eine Frau aus der Dunkelheit. Sie folgt einer Spur aus Licht. Mit unglaublicher Kraft und Energie kämpft sie um jeden Schritt, den sie tut, so als kämpfe sie gegen eine fremde, sie festhaltende Macht. „Light“ ist ein tagblindes Stück, das uns mit der Dunkelheit konfrontiert, die uns hervorgebracht hat. Nicole Mossoux produziert Bilder, die – formuliert im archaischen Alphabet aus Licht und Schatten – weit über das Biografisch-Persönliche hinausgehen. Sie verführt den Zuschauer, seiner Vorstellungskraft zu folgen, bereichert die Schwärze um zahllose künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten und schafft eine Kalligraphie der Bewegungen, die mit der Anwesenheit des Körpers, seiner Linien, seiner Masse und den Kontrasten spielt. Ein Pas de deux für eine Tänzerin und ihre Schatten.

„Mossoux agiert mit dem Licht wie ein Zauberer. Sie kann ihre Händen zu riesenhaften Flügeln eines Raubvogels machen, während die zottige Textur ihrer Jacke sie unvermittelt in eine Schwarze Witwe verwandelt. Ihr Gesicht wird – von unten beleuchtet – plötzlich zur hässlichen Fratze. Ein hypnotisches visuelles Experiment, ein Beispiel vom Mossoux’s grandioser Imaginationskraft, geformt durch Patrick Bontés meisterhafte Hand.“ (The Bulletin)

Seit 1985 arbeiten die Tänzerin und Choreografin Nicole Mossoux und der Autor und Regisseur Patrick Bonté zusammen. In ihren Filmen und ihren weltweit gezeigten Bühnenproduktionen haben sie sich aus Tanz- und Theaterelementen ein faszinierendes Ausdrucksmittel für die verdeckten Areale des Menschlichen sichtbar geschaffen. Die Kreationen von Nicole Mossoux und Patrick Bonté waren bereits in rund 30 Ländern zu sehen. Die Compagnie Mossoux-Bonté war zuletzt mit „Twin Houses“ zu Gast im FITZ.

Dauer: ca. 60 Min. ohne Sprache