Springe zur Navigation

Macbeth

Von William Shakespeare
  • Macbeth Aalen Foto Peter Schlipf6

    Foto Peter Schlipf

  • Macbeth Aalen Foto Peter Schlipf5

    Foto Peter Schlipf

  • Macbeth Aalen Foto Peter Schlipf4

    Foto Peter Schlipf

  • Macbeth Aalen Foto Peter Schlipf3

    Foto Peter Schlipf

  • Macbeth Aalen Foto Peter Schlipf2

    Foto Peter Schlipf

  • Macbeth Aalen Foto Peter Schlipf1

    Foto Peter Schlipf

Theater der Stadt Aalen

Lady Macbeth und ihr Mann sind ehrgeizig: Sie wollen an die Macht, koste es was es wolle. Dafür begehen sie auch einen Mord. Und je mehr Macht sie haben, desto mehr Angst haben sie, sie zu verlieren. Und so geht das Morden immer weiter. Die Aalener Fassung des berühmten Werks von William Shakespeare stellt das Paar in den Vordergrund und erschafft den Kosmos aus Königen, Edelleuten, Dienern und Königskindern um die beiden herum mit Hilfe des Figurentheaters.

„Gibt es ein Rezept für eine starke Inszenierung? Vielleicht dieses: Man nehme zwei versierte Schauspieler, stelle ihnen drei ebensolche Puppenspieler und einen kreativen Musiker zur Seite und bringe einen Klassiker auf die Bühne. So geschehen am Samstag im Theater der Stadt Aalen im Alten Rathaus. Dort feierte „Macbeth“ von William Shakespeare Premiere. Der Feldherr Macbeth kehrt siegreich von einer Schlacht zurück. Drei Hexen prophezeien ihm den Königstitel. Verführt von der Aussicht auf Macht und getrieben von seiner Frau, wird er zum Mörder….“ (Schwäbische Post)

„…Die Bühne schwarz, in der Mitte ein metallisch glänzender Tisch. Lord und Lady Macbeth erproben sich im Strategiespiel. Kein frommes Schach, vielmehr in kalter Kriegssymbolik beim Kampf um Macht. Eiserne Spielfiguren stehen für die Heere, die fallen oder siegen. Eine beklemmend düstere Atmosphäre, die keiner Worte bedarf, aber bereits deutlich den Weg zur Macht vorzeichnet. In fünf kurzen Akten offenbart Shakespeare das Schicksal des Paares, von Tonio Kleinknecht verdichtet auf die wesentlichen Schlüsselszenen….“ (Aalener Kulturjournal, Die ganze Rezension)

William Shakespeare

Shakespeare (1564 –1616) war ein englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler. Seine Werke entstanden während der Elisabethanischen Zeit und strahlen zeitlos durch sprachliche Qualität und gedankliche Tiefe. Er verfasste mindestens 36 Dramen, zwei Versepen und 154 Sonette. Das für ihn und seine Truppe gebaute Globe Theatre befindet sich bis heute am Stadtrand von London. Neben Romeo und Julia, Hamlet und Othello gehört Macbeth zu seinen bekanntesten Tragödien.