Springe zur Navigation

Marionetten aus Myanmar

Szenen und Tänze aus Mythen und Legenden
Voraufführung der Europapremiere im Rahmen der FIDENA 2020
  • Index
  • Index
  • Index
  • Index
  • Index
Absolventen der Universitäten Yangon und Mandalay (Myanmar)

Traditionelles burmesisches Puppenspiel

Puppentheater gehört zu den ältesten kulturellen Ausdrucksformen der burmesischen Tradition. Obwohl fest verankert in Volkstum, galt es als hochangesehene Kunstform auch an den königlichen Höfen Myanmars.

Im unabhängigen Myanmar geriet das Puppentheater in eine existenzielle Krise. Es litt unter Nachwuchsmangel und der heftigen Konkurrenz von Kino und Fernsehen. Und die kulturfeindliche Militärdiktatur stellte das volkstümliche Ventil für politische Kritik unter immer strengere Aufsicht.

Heute gibt es nur noch wenige authentische Puppentheater-Ensembles in Myanmar. Vermittelt durch das Internationale Figurentheaterfestival FIDENA zeigen wir fünf junge Künstler*innen, die der alten Puppenspielkunst Myanmars erneut Leben verleihen.

Spiel: Khin LinLin Htun, Lynn Thatkarit, Shwe Wint Htal Ko, Paing Paing, One Ko Ko