Springe zur Navigation

Mrs. Ikarus

  • Mrs Ikarus3
  • Mrs Ikarus2
  • Mrs Ikarus1

Ikarus, Virginia Woolf, und Konrad Bayers „Alfred“ – drei Geschichten, verbunden durch den Traum, den Begrenzungen der Realität zu entfliehen. „Mrs. Ikarus“ verflicht Mythos, Biografie und Erzählung zu einem metaphernreichen Theatererlebnis. „Aus dem Körper der Spielerin schält sich die übermenschlich große Puppe einer verstörten Virginia Woolf, um vom Grau der projizierten Wasserfluten aufgesogen zu werden. Ein flügellahmer Ikarus fliegt durch den Raum, vergeht in der Sonnenglut des Films. Der Wind aus dem Ventilator weht das Blau der Lebensfreude vom Leinwandhimmel und bringt einen Todesmantel der Mittelmäßigkeit zum Tanzen. (StN)