Springe zur Navigation

Nacht des Gruselns

  • Nacht Des Gruselns2
  • Nacht Des Gruselns1
  • Nacht Des Gruselns3

Ein exquisiter Reigen alltäglicher Grausamkeiten, Kabinettstückchen des Schauderns und Erschreckens: beklemmende Treibjagden übers Moor, „Psycho“ in zehn Minuten, das fürchterliche Ende von Hans dem Schläger, ein Traum ohne Ende und viele weitere funkelnde Irrlichter, giftig-süß umweht von Orgel, Bass und singender Säge. Beflügelt durch die Erzählungen von Stephen King, Julio Cortázar und Alfred Hitchcock geleiten Sie die Geisterbeschwörer Adam, Tonio, Lilith, Ninotchka und Barbara in den Spinnenkeller des Lebens. „Nicht die bebende Gänsehautszene, sondern feine Schauer über den Rücken erzeugende Geschichtchen kennzeichnen die Szenefolge, gepaart mit einem fast immerwährenden Kichern im Publikum, denn die Geister, die hier am Werk sind, haben Humor.(LKZ)