Springe zur Navigation

Oh Gott!

Götter im FITZ

Eine Eigenart der Götter ist, das wir uns in Ihnen spiegeln können. Oder spiegeln sie sich in uns? Haben die Menschen ihre Beschränktheit, Brutalität und Gier auch schon früher mit göttlicher Firnis aufgehübscht? Und haben sich die Götter schon immer bemüht, uns nicht allzu sehr mit ihrer übermenschlichen Güte zu beschämen? Egal. Mögen uns die (Halb-)Götter verzeihen, wenn wir sie auf die Bühne bitten. Wir (sie) haben es verdient, herzlich miteinander zu lachen.


Inszenierung

Figurentheater frei nach der Nibelungensage

Am Ende sind sie alle tot: Siegfried, Gunther, Hagen, Kriemhild. Doch wo ist eigentlich Brunhild? Als letzte Zeitzeugin wird sie sich erinnern und aus Rauch und Asche die Bilder ihrer Vergangenheit auferstehen lassen. Manches wird verschwiegen, anderes neu erzählt, denn … mehr


Inszenierung

frei nach Ovid

Einst erschufen die Götter die Menschen zu ihrer Unterhaltung. Die Menschen wiederum erschufen einst das Fernsehen zu ihrer Unterhaltung. Die Lieblingssendung von Philemon und Baucis, dem legendär zufriedenen alten Ehepaar, ist „Olymp“. Eines Tages bekommen sie von ebendort unerkannten Besuch. … mehr