Menü

Fortbildung Bildende Kunst meets Figurenspiel

Eine Kooperation der Jugendkunstschule Stuttgart (JuKuS) und des FITZ Theater animierter Formen

Freitag, 28.05. 16h00 - 19h00
Samstag, 29.05. 10h00 - 18h00
Sonntag, 30.05. 10h00 - 14h00

 

 

Mit Essen spielt man nicht!
- Eine künstlerisch theatrale Auseinandersetzung mit Obst und Gemüse -

In dieser Fortbildung werden wir auf spielerische Art und Weise die künstlerisch ästhetischen Qualitäten von Nahrungsmitteln erforschen. Der Workshop wird von der Medien-Künstlerin Menja Stevenson und der Figurenspielerin Anja Müller gemeinsam durchgeführt. Bildende Kunst und Figurenspiel treffen hier aufeinander und inspirieren sich gegenseitig. Gemeinsam entwickeln wir einen Lege-Trickfilm mit Figuren aus Gemüse mit unseren Smartphones, inszenieren spannende Fotostories und widmen uns Mustern und Strukturen mittels analogem Gemüsedruck.

Technisches, künstlerisches und spielerisches Know-How werden vermittelt, sowie Tipps und Tricks zum Erfinden von spannenden Geschichten.

Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!
Je nach aktueller Corona-Vorordnung findet der Workshop entweder in den Räumen der JuKuS Jugendkunstschule & Kreativwerkstatt oder online über die digitale Plattform ZOOM statt.

Kostenbeitrag: 160 € // 80 € (Ermäßigung für Studierende & Auszubildende) + 20 € Materialkosten

Die Fortbildung wird geleitet von

Anja Müller – Figurenspielerin, Figurenbau, Workshopleiterin, Mitbegründerin Figurenkombinat.
Menja Stevenson - Medien-Künstlerin, Leiterin JuKuS

Anmeldung: FITZ! Kunstvermittlung Claudia Dürr // kunstvermittlung@fitz-stuttgart.de // 0711-236 86 84


Fortbildung Figurenbau für Pädagog*innen & Interessierte

Fr 25.06.    17h00 - 21h00
Sa 26.06.   10h00 – 17h30
So 27.06.   10h00 - 16h00

Die verrückten Vögel

- Bau einer Klappmaulpuppe mit Seilzugmechanik -

In dem bekannten Märchen wird aus einem hässlichen Entlein ein wunderschöner Schwan. Bei uns werden

aus alten Kleidungsstücken schräge Vögel. Eine einzelne einsame Socke, die kaputte
Lederjacke aus der Jugend oder die pinke Federboa vom letzten Karnevalskostüm, alles kann verwendet werden, um eine eigene besondere Theaterfigur zu erschaffen.

Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin bekommt im Kurs die Möglichkeit einen eigenen Klappmaulvogel zu bauen und zu gestalten. In der ersten Phase des Workshops entsteht hierfür ein Grundgerüst aus Holz mit einer eingebauten Seilzug-Klappmechanik. Im Weiteren bauen wir Körper und Kopf mit Hilfe von Schaumstoff an das Gerüst und beziehen den Vogel mit Kleidungsstücken. Der Ärmel wird zum Hals, die Wintersocken zu Flügeln und die Fellweste zum Kopfschmuck. Zum Abschluss des Kurses möchten wir dann die entstandenen Puppen im einfachen Spiel zum Leben erwecken und so erste Grundbegriffe des Puppenspiels vermitteln.

Neben einem Pool aus Kleidungsstücken, die vom FITZ gestellt werden, freuen wir uns auch über Kleidung, die die TeilnehmerInnen selber mitbringen, um eine möglichst große und bunte Menge an Auswahlmöglichkeit zu haben.

Kostenbeitrag: 160 € // 80 € (Ermäßigung für Studierende & Auszubildende) + 25 € Materialkosten

Die Fortbildung wird geleitet von

Anja Müller – Figurenspielerin, Figurenbau, Workshopleiterin, Mitbegründerin Figurenkombinat.
Maik Evers – Figurenspieler, Regisseur, Workshopleiter, Mitbegründer von Gruppe K und Figurenkombinat.

Anmeldung: FITZ! Kunstvermittlung Claudia Dürr // kunstvermittlung@fitz-stuttgart.de // 0711-236 86 84