Menü

Projekte

Projekte und Partnerschulen

In der Spielzeit 2015/16 haben wir gemeinsam mit dem TUSCH Stuttgart e.V. (Theater und Schule) eine dreijährige Partnerschaft mit der Marienschule Stuttgart, Grundschule Stuttgart Süd (ehemals Römerschule) Stuttgart begonnen. Auch nach Abschluss der Tusch-Kooperation können wir dank Fördermitteln der Stadt Stuttgart unsere Kooperation weiterführen.
Dazu kam eine weitere mehrjährige Partnerschaft mit der Grund- und Werkrealschule Ostheim, hervorgegangen aus dem Kulturagentenprogramm.

Mit unseren Partnern ermöglichen wir den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen in der direkten Begegnung mit den Figurenspieler*innen künstlerische Produktionsprozesse mitzuerleben. Dazu inspirieren wir sie zu eigener sinnlicher Erfahrung. Im eigenen Entdecken, Gestalten und Spiel mit Dingen, Material und selbst gebauten ersten Figuren erleben sie sich selbst als Spieler*innen und ergründen das vielfältige Genre des Figurenspiels.

Musik und Figurentheater

Das neue konzipierte Projekt des SKOhr-Labor (Education-Programm des Stuttgarter Kammerorchesters) sollte Kindergartenkinder im Alter von 4-6 Jahren, unabhängig von ihrer sozialen Herkunft, frühe Kontakte mit Musik ermöglichen. Mit künstlerischer Sensibilität und pädagogischer Erfahrung wurden hier spielerisch Verbindungen zwischen Musik, Figurentheater und der Erfahrungswelt der Kinder hergestellt. Sie bekamen in ihren Kitas/Kigas regelmäßig Besuch von Studierenden der Elementaren Musikpädagogik, Figurenspielern und Musikern des Stuttgarter Kammerorchesters, durften dem Orchester aus nächster Nähe bei einer Probe zuhören und -sehen und wurden in kleinen Schritten auf eine eigens für sie zugeschnittene Veranstaltung mit dem Stuttgarter Kammerorchester und Figurenspiel vorbereitet.
Im Anschluss an das Auftaktkonzert im Juni 2018 fanden die Besuche in unterschiedlichen Stuttgarter Einrichtungen statt.
Das gemeinsame Projekt endete am 29. Mai 2019 mit der Werkschau „Pompom“, für Kinder ab 5 Jahren, entwickelt vom Stuttgarter Kammerorchester in Zusammenarbeit mit dem FITZ! und Student*innen aus dem Bereich „Elementare Musikpädagogik“ der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.
Eine geplante Wiederaufnahme für 2020/21 wurde aufgrund der Covid-19-Pandemie bis auf Weiteres abgesagt.

Stuttgarter Kammerorchester
Coline Petit und Emilien Truche ∙ Figurenspiel
Imogen Gutekunst und Melanie Mayer ∙ Elementare Musikpädagogik
Fotos: Jürgen Bubeck