Menü

Hybrid-Marionetten

Recherchepräsentation

Gefördert vom Stipendienprogramm #takecare konnte sich die Stuttgarter Figurenspielerin und -bauerin Alice Therese Gottschalk der Frage widmen, ob und wieweit die ›Belebung‹ von Marionetten und Roboterbauteilen die gleichen Regeln folgen? Und was möglich wird, wenn sich beide Formen miteinander verbinden. Mit einem 3-D Drucker, dem Wissenspool des Internets sowie dem Erfahrungsaustausch mit Kollegen, hat sich die Künstlerin an den Bau von Hybrid-Wesen gemacht, um zu erkunden welches erzählerische Potenzial in ihnen steckt und welches technische Knowhow sie dafür benötigt. Mit dem Blick in die Werkstatt möchte sie ihre ersten Ergebnisse mit dem Publikum teilen und durch das Feedback der Zuschauer erkunden was wie wann bei wem gesehen wird.

Bau / Programmierung und Spiel: Alice Therese Gottschalk / Technische Beratung; Michael Krauss, Andreas Meinhard, Hans Schanz

Entstanden Im Rahmen des Programms #takecare, gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Mi 17.11.21 18:00
FITZ!
Gefördert durch:

Info:

Dauer: 30 Minuten zzgl. Nachgespräch Minuten

Geeignet für: Für Erwachsene

Tageskasse
Kinder: Kein einziger €
Erwachsene: Kein einziger €

Informationen zu Karten / Ermäßigungen / Reservierungen