Springe zur Navigation

Filmwinter: Emerging Artists

PRELUDE: CLOSE ALLIANCE

Zeitgenössische Experimentalfilme und Video-Kunst aus Deutschland
Präsentiert von AG Kurzfilm und German Films, Premiere

Zum dritten Mal stellt die AG Kurzfilm eine Kompilation aus Filmen von Nachwuchskünstlern zusammen – der Untertitel weist bereits auf den Fokus des Programmes hin: zeitgenössische Experimentalfilme und Video-Kunst aus Deutschland. Es ist bemerkenswert, dass Film- und Video-Kunst in einer Kompilation vereint werden können, zwei Welten, die sich jeweils und bis vor kurzem noch gänzlich ausschlossen, ein gegensätzliches Publikum adressierten und verschiedene Produktionsansätze verfolgten.

Die Kompilation steht allerdings symptomatisch für eine aktuelle Entwicklung innerhalb der Branche des Bewegtbildes. In den letzten zwei Jahren sind die Grenzen zwischen Kino und der Welt der Kunst verschmolzen. Auf der ganzen Welt zeigt sich auf Filmfestivals, aber auch in den Kunstmärkten, dass Filmemacher und Künstler nach Solidarität streben.

Möglicherweise werden die heutigen Bezeichnungen – Experimentalfilm, Kurzfilm. Kunstfilm, Videokunst, zeitbasierte Medienkunst – irgendwann irrelevant sein. Dennoch ist es unumgänglich zu verstehen, dass junge Künstler eine Stimme haben, dass sie einen entscheidenden Beitrag zum aktuellen Diskurs leisten. Denn Entwicklung funktioniert nur durch echte Innovation und neuen Input.
In diesem Sinn sind wir sehr begeistert von den neuen Künstlern, die für die diesjährige Kompilation ausgewählt wurden. Marlene Denningmann, Alexandar Radan, Lotte Meret, Patrick Buhr, Vanessa Nica ­Mueller, Ines Christine und Kirsten Carina Geißer, NEOZOON und Rainer Kohlberg – diesen Namen werden wir sicherlich in den nächsten Jahren noch öfter begegnen.

Olaf Stüber ist der Initiator und Kurator von Videoart at Midnight, einem Kunstkino-Projekt in Berlin, das er zusammen mit dem Sammler Ivo Wessel leitet. Er ist außerdem Herausgeber, der Videoart at Midnight Edition, Kunstberater und hält Vorträge.

Alfred Rotert (European Media Art Festival Osnabrück), Giovanna Thiery ( Stuttgarter Filmwinter-Festival for Expanded Media), Anne Turek (AG Kurzfilm), Insa Wiese (International Short Film Week Regensburg), Gerhard Wissner (Kassel Documentary Film and Video Festival), waren die Mitglieder der Jury, die aus über 120 Einreichungen die Werke auswählten.

Programm und Infos auf der Website des Filmwinters. Ausschließliche Kartenreservierung: karten@wand5.de oder 0711 9933980