Menü

Free as a robot

About wired marionettes and streinged robots

Aus »Marionetten/Cyborgs/Machinen-Hybriddrama« wird

»Free as a robot«

Puppen- und Maschinentheater für Erwachsene und Jugendliche ab 11 Jahren

Das Institut für angewandte Roboterpsychologie (I_AR0PSY) startet eine neue Versuchsreihe:

Haben Roboter Gefühle? Verfolgen sie eigene Absichten? Sehnen sie sich nach Freiheit?

Was verbindet uns Menschen stärker: Fäden oder Kabel? Die Abteilung Verhaltensforschung lädt euch ein, ein Teil der spannungsreichen Experimente um Roboter, Marionetten und Menschen zu werden.

 

Spiel und Figurenbau: Yvonne Dicketmüller, Alice Therese Gottschalk | Musik: Bradley Kemp | Kostüm: Evelynne Meersschaut | Zusätzlicher Roboterbau: Andreas Meinhardt | Elektrotechnische Beratung und Lösungsentwicklung: Hans Schanz | Technische Beratung: Michael Krauss | Theater-pädagogische Begleitung: Juliane Barz | Regie: Stephan Wunsch | www.fabtheater.de

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant

Info:

Dauer: 60 Minuten

Geeignet für: Für Erwachsene und Jugendliche ab 11 Jahren

Tageskasse
Erwachsene: 16€
Erwachsene ermäßigt: 11€
Schüler, Studenten: 6€
Sonderpreise
Kultur am Nachmittag: 7,5€
Bonus Karte / Kollege: 6€

Informationen zu Karten / Ermäßigungen / Reservierungen