Menü

FITZ PZ Filmwinter

Shorties - 25.06.24

Die Shorties sind eine Zusammenarbeit zwischen dem FITZ, dem Stuttgarter Filmwinter – Festival für Expanded Media und dem Produktionszentrum Tanz und Performance. Seit über drei Jahren entwickeln sie gemeinsam ein Veranstaltungskonzept, das thematisch verbundene Beiträge aus Figurentheater, Tanz und Film präsentiert. Das Ergebnis ist ein vielseitiger Abend, der Leichtigkeit und künstlerische Ernsthaftigkeit vereint und dazu beiträgt, verschiedene Publikumsgruppen miteinander zu vernetzen.
The Shorties are a collaboration between the FITZ, the Stuttgarter Filmwinter - Festival for Expanded Media and the Produktionszentrum Tanz und Performance. For over three years, they have been jointly developing an event concept that presents thematically linked contributions from puppet theatre, dance and film. The result is a multifaceted evening that combines lightness and artistic seriousness and helps to connect different audience groups..


Stella Covi: ORDYH

ORDYH ist ein Moment, in dem zwei Körper, ein warmer und Leben enthaltender und ein völlig gefrorener und lebloser, miteinander in Beziehung treten, um das zu vollenden, was man auf intime Weise den "Auslöschungsprozess" nennen könnte: Unvermeidlich wird die Wärme des menschlichen Körpers die Eismasse langsam verschwinden lassen. Was wird dann übrigbleiben?
ORDYH is a moment in which two bodies, one warm and containing life and the other completely frozen and lifeless, enter into a relationship with each other to fulfil what could be intimately called the "extinction process": Inevitably, the warmth of the human body will cause the icy mass to slowly disappear. What will be left then?

Konzept, Choreographie, Regie: Stella Covi | Fotografie,Videografie: Rowan Schratzberger | Musikauswahl und Live-Einspielung: Kosmas Dinh | www.stellacovi.com


Marius Alsleben & Arnaud Grandjean: 20 Liter O


Ein Performer und 35 Plastikkanister suchen Gemeinsamkeiten und zeigen Gemeinschaften, die aufgebaut werden und, bevor sie sicheren Stand haben, wieder in sich zusammenfallen. Ausgezeichnet mit Rudolf-von-Ems-Kleinkunstpreis durch Jury und Publikum beim Homunculus Festival 2018.
A performer and 35 plastic canisters search for common ground and show communities that are built up and collapse again before they are stable. Awarded the Rudolf von Ems Small Art Prize by the jury and audience at the Homunculus Festival 2018.
Idee, Spiel und Konzept: Marius Alsleben | Outside Eye: Clara Palau y Herrero | Dank an: François Duconseille, Stephanie Rinke, Julika Mayer | www.marius-alsleben.de


Luis Hergón, Daura Hernández García: Ropa Tendida (Kleidung an der Leine)


Die Tänzer*innen Luis Hergón und Daura Hernández García, beide gebürtig aus Teneriffa, leben seit 17 bzw. 9 Jahren in Deutschland und seit 21 Jahren außerhalb der Kanarischen Inseln. »Ropa Tendida« ist eine liebevoll-spielerische, Tanz und Schauspiel mischende Avance an einen vergangenen Lebens- und Sehnsuchtsort: Dächer.
The dancers Luis Hergón and Daura Hernández García, both born in Tenerife, have lived in Germany for 17 and 9 years respectively and outside the Canary Islands for 21 years. "Ropa Tendida" is a lovingly playful, dance and drama-mixing avance to a past place of life and longing: roofs.
Idee & Performance: Daura Hernández García und Luis Hergón | Musikalische Collage: Luis Hergón. | www.daurahernandezgarcia.com | www.luishergon.com


KURZFILME
Thematisch ausgewählt von der Leiterin des Stuttgarter Filmwinters Giovanna Thierry
SHORT FILMS
Thematically selected by the director of the Stuttgart Film Winter Giovanna Thierry

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Di 25.06.24 19:30
FITZ!

Info:

Dauer: 100 Minuten

Eintrittspreise
Erwachsene: Sie zahlen nach Ihren Möglichkeiten: 15,- / 20,- / 10,- / 5,-€

Informationen zu Karten / Ermäßigungen / Reservierungen