Springe zur Navigation

Das Mädchen im Löwenkäfig

Ein Zirkusstück mit Clowns, Artisten, einer Kapelle und einer echten Hexe.
  • Maedchenimloewenkaefig
  • Loewenkaefig Artikel
  • Loewenkaefig Neu 3 Luigi Consalvo
  • Loewenkaefig Neu 2 Luigi Consalvo
  • Loewenkaefig Neu 1 Luigi Consalvo
  • Loewenkaefig Big
Ensemble Materialtheater Stuttgart

Selbst von ganz oben kann das Sternenmädchen Mira das Zirkuszelt mit den vier Masten, mit Stangen, Seilen und Lichtergirlanden erkennen. Aber wie kommt es, dass die Manege dunkel ist, dass keine Lichter blinken, keine Trapezkünstlerin durch die Luft wirbelt, kein Magier eine Maus aus dem Hut zaubert? Wo ist überhaupt das Publikum?

Mira muss das wissen und reist kurzerhand zur Erde. Dort erfährt sie sehr schnell, dass Löwen nicht immer gefräßig und lächelnde Frauen manchmal sehr gefährlich sind. Und dass das wunderbare Lachen gleichzeitig hilflos und sehr mächtig sein kann.

„In einem kleinen Meisterwerk zeigen Annette Scheibler, Sigrun Kilger, Annelie Gahl und Daniel Kartmann mit Schau- und Figurenspiel, Zauberei, Illusion, Clownerie und Musik: Mut, Humor und Empathie sind die Mittel, das Lachen zurückzubringen.“ (Stuttgarter Nachrichten)

Für diese Inszenierung soll in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Ute Kilger mit großen Stofffiguren eine Mischung aus Tier- und Menschenwelt entstehen, eine phantastische Zirkuswelt. Das Publikum sitzt in einem Rund um die angedeutete Manege, ganz nah am Spielgeschehen. Der Stuttgarter Jazzperkussionist Daniel Kartmann und die Wiener Soloviolinistin Annelie Gahl (Trägerin des Anton- Bruckner- Preises der Wiener Symphoniker und Spezialistin für Neue und Alte Musik) tragen die Geschichte in den musikalischen Raum.