Springe zur Navigation

Alles über die Welt

Falls Fragen noch offen sind
Christoph Bochdansky (AT)

Wenn man alle Welterklärungen nebeneinander aufstellen würde und Sie könnten sich die schönste davon aussuchen, dann müsste ich laut rufen: Moment – Moment – Moment! Da habe ich auch noch was zu sagen. Hören Sie sich auch noch meine Welterklärung an, bevor Sie sich entscheiden. Und entscheiden Sie sich auf keinen Fall ohne ‚Alles über die Welt’ gesehen zu haben.“ In „Alles über die Welt“ erklärt das Universum höchstpersönlich, wie die Welt entstanden ist, wieso es die Vernunft aus seinen Schöpfungen rausgeschmissen hat, es den Traum als Konkurrenten empfindet und was es sonst noch alles erfunden hat, bevor ihm der Spaß eingefallen ist, den Menschen zu erschaffen. Bochdanskys Humor gründet im Absurden und greift nach den Sternen der Philosophie.

Christoph Bochdansky hat mit seinen amorphen Fantasiefiguren und einem entgrenzt-schrägen Humor einen Kultstatus in der Figurentheaterszene und in seiner Wahlheimat Wien. Als Bildender Künstler, Texter, Darsteller und Regisseur sitzt er zwischen allen Stühlen und das sehr erfolgreich seit vielen Jahren. Gastspielreisen führten ihn mit eigenen Produktionen u.a. nach Weißrussland, Taiwan, USA und in viele Länder Europas.

Existenziellen Fragen widmet sich auch Christoph Bochdansky. „Alles über die Welt – Falls Fragen noch offen sind“ will nichts weniger, als eine kleine Geschichte des Universums liefern. Unter Einsatz zahlreicher selbstgemachter Puppen (die meisten in graubraundreckfarben) bringt Bochdansky in seinem Stück einiges an fantasievollen Ideen unter. Er spielt das Universum selbst – und das erklärt unter anderem, dass die Schöpfung der Vernunft ein Irrtum war und die Sache mit dem freien Willen auch so ihre Probleme birgt.“ (Nürnberger Nachrichten)

Preise: 16,- (Erw.) 11,- (erm.) / Frühbucher bis einschließlich 16. Januar: 13,- (Erw.) 9,- (erm.)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://www.youtube.com/watch?v=ShopmzSc2CU