Springe zur Navigation

Mit Essen spielt man nicht

Eine Spielerin bereitet sich in allerhöchster Konzentration auf ein Dinner vor. Auch ein Huhn wird präpariert in den Ofen gestellt. Im festlichen Ambiente ist der Tisch gedeckt, das Essen ist fertig. Selbst das Publikum ist versorgt. Doch die Aufnahme der Nahrungsmittel hat es in sich. Und unberechenbar ist die Wirkung auf Leib und Seele. 4 Spieler in Abendgarderobe entgleisen nach allen Regeln der Kunst. Animiert werden: Gurken, Würstchen, Kirschpaprika, Eier, Hühner, Kartoffeln, Brot und der schönste Doughnut im ganzen Land.

Selbst das Huhn kennt die Tischsitten nicht. Dennoch heißt es Haltung bewahren, auch wenn am Ende der Mann in der Pfanne brät.
Eine sehr kurzweilige 40 Minuten Performance über das menschliche Versagen bei Tisch