Springe zur Navigation

Romeo und Julia in sizilianischer Soße

  • Romeojulia Merkel
  • Romeo Julia 3 The Biting Breads Theater
  • Romeo Julia 2 The Biting Breads Theater
  • Romeo Julia 1 The Biting Breads Theater

Man nehme ein kleines Dorf, füllt es mit dem Hass von zwei Familien und gibt etwas Schwefel hinein. – Dann entkernt man einen Cousin, einen Busenfreund und einen Brautwerber und rührt sie unter. – In einem geschlossenen Garten erhitzt man eine kleine Menge junges Blut und lässt es über Nacht leise köcheln – Währenddessen gibt man eine Messerspitze Gift in eine Sakristei und löst es auf. – Zum Schluss richtet man das Ganze in einer Gruft an und dekoriert alles mit einer Hand voll Schicksal.

Franziska Merkel und Giuseppe Sciarratta bringen „Romeo und Julia“ von dem großen elisabethanischen Theater in eine kleine Handpuppenbühne nach Palermo. Die Prosa macht prügelnden, zankenden und liebenden Puppen Platz. Seufzen und Klagen werden in Gesang und Musik verwandelt und der Königin Mab dargebracht, die da „befährt das Hirn von Liebenden“.

In die Geschehnisse ist ein geheimnisvoller Tourist verwickelt, der später als der große deutsche Dichter entlarvt wird…

Die klassische Vorlage von Shakespeare verbinden „The Biting Breads“ mit Elementen der sizilianischen Kultur und Geschichte zu einem grotesken Märchen für Erwachsene.

www.franziskamerkel.de