Springe zur Navigation

Zaches – Ein Kunstmärchen

ein Kunstmärchen nach „Klein Zaches genannt Zinnober“ von E.T.A. Hoffmann
  • Zaches Neu2
  • Zaches Neu1
  • Zaches Neu6
  • Zaches Neu5
  • Zaches Neu4
Lehmann & Wenzel, Leipzig

"Applaus Applaus, kommen Sie näher! Sehen Sie das Wunder! Hier auf unserer Schaustellerbühne: Der Herr Zinnober ist die beste Sängerin der Welt!"

In einer Welt, in der es wahrhaftige Wunder, Feen und Zauberer gibt und alles was der lieben Natur zu sprießen beliebt in den verrücktesten Weisen wuchert, wird vom regierenden Fürsten plötzlich per Dekret die Aufklärung eingeführt. Jetzt ist tatsächlich alles klar: Die Finsternis rührt hauptsächlich vom Mangel an Licht her. Die Universitätsstadt Kerepes wird Haupthandlungsort und erklärt sich die Welt. Damit ist die Natur – auch die menschliche gebändigt. Die Wunderwesen tauchen ab.

Man sollte erwarten, dass von nun an alles mit rechten Dingen zugeht, doch trifft ausgerechnet jetzt das Stiftsfräulein von Rosenschön, die heimliche Fee Rosabelverde, auf Zaches, den kleinen missgestalteten Wechselbalg. Und zückt kurzer Hand ihren Zauberkamm.

Von hier an weiß niemand mehr so recht was schön und hässlich ist, aber klar ist, dass alles Gute von Zaches kommt. Also wird dieser geliebt und sogar zum Minister

Applaus Applaus, kommen Sie näher! Sehen Sie das Wunder! Hier auf unserer Schaustellerbühne: Der Herr Zinnober ist die beste Sängerin der Welt!

Die Spieler beschwören den kleinen Hexenkerl mit dampfendem Rums und klirrenden Saiten. Singen und tanzen, versuchen ihn zu fassen und das trübe Wasser mit bunten Farben zu klären. Im magischen Spielgel schlagen sie zu. Hau drauf! Da ist er, was ist er? Schlag zu!

Die letzten unaufgeklärten Wunder werden Ihnen gezeigt. Sie werden blaue Düfte sehen und von der leckersten Zwiebel kosten. Und natürlich wird Ihnen die Geschichte von Zaches nach allen Regeln der Kunst erzählt. Seien Sie sicher, dass sie bei uns getäuscht werden!