Springe zur Navigation

„Die Verwandlung“ als Figurentheater

erschienen am 17.04.2010 in Stuttgarter Zeitung

Ob sie sich mit derben Grimassen als Menschenwurm windet oder eine wienerisch fluchende Haushälterin durch die Kulissen fliegen lässt – was Maren Kaun selbst und mit Hilfe der von Alex Knüttel liebevoll-skurril gestalteten Figuren in ihrer Interpretation von Franz Kafkas Verwandlung“ auf der Bühne des Stuttgarter „Fitz“ an Ideen und darstellerischer Vielfalt unterbringt, ist schlicht faszinierend. Trotz aller gebotenenkafkaesken Düsternis, die von der bedrückend-altmodischen Kulisse und der eigentümlichen musikalischen Begleitung (Johannes Frisch) befördert wird, gelingt es der Regie von Frank Soehnle, den Klassiker humorvoll zu präsentieren.