Springe zur Navigation

„Möglichkeit Mensch“ leitet Fitz durch neue Spielzeit

erschienen am 16.09.2016 in Ludwigsburger Kreiszeitung
von Armin Bauer

Mehr als nur ein Hauch von Science-Fiction weht durch den Zuschauerraum des Fitz, dem Stuttgarter Zentrum für Figurentheater. Geprobt wird hier vom Figurentheater Meinhardt Krauss Feigl der letzte Teil seiner Tetralogie über die großen Kränkungen der Menschheit. Das Ensemble hat als Spezialität eineneue Dimension der multimedialen Darstellungsweisen entwickelt, durch am Körper angebrachte Sensoren beeinflussen die Tänzerinnen, was über Video auf die Bühne projiziert wird.

Das Stück „Die zweite Realität“,mit dem das Fitz am 22. September die neue Spielzeit eröffnewird, passt hervorragend zuMotto, das sich die Theaterleitungür die neue Saison ausgedacht hat: „Möglichkeit Mensch“ setzt den Fokus auf die Frage: „Wie wollen wir in Zukunft leben?“

Ein Thema, mit dem sich viele Theater, vor allem auch freie, beschäftigten. Die Frage nach der„Möglichkeit Mensch“ in diversen Dimensionen erscheint deshalb nicht nur Fitz-Intendantin Katja Spiess mehr als logisch. Und die meisten der 14 Premieren, darunter acht Uraufführungen, die für die neue Spielzeit geplant sind, befassen sich denn auch damit.

Neben dem Theater Meinhardt Krauss Feigl probt derzeit auch das Materialtheater Stuttgart, das auf der Probenbühne mit „Der Friedhof oder das Lumpenpack von San Cristobal“ die zweite Spielzeit-Premiere (20. Oktober) zeigt.

Weitere Highlights folgen, unter anderem wird Frank Soehnle zusammen mit dem schwedischen Weltklassebassisten Jesper Ulfenstedt auf die Bühne zurückkehren und am 10. Dezember zum „Nachtkonzert“ einladen.

Viel vor hat das Fitz auch im Kinderbereich, obwohl angrenzende Bauarbeiten den Tagesspielbetrieb erschweren und man zum Teil auf die kleinere Probenbühne ausweichen muss.

Dennoch spinnt das Fitz die Fäden weiter, arbeitet mit dem Studiengang Figurentheater der Hochschule sowie mit Schulen zusammen, holt Ausstellungen ins Haus und kooperiert neu mit dem Experimentalfilmfestival Stuttgarter Filmwinter, das im Januar im Fitz zu Gast sein wird. Und auf der Bühne wird ausdrucksstark und vielfältig die„Möglichkeit Mensch“ durchgespielt – man darf gespannt sein.